Automotive und Mobility

Automotive und Mobility

Der Automotive- und Mobilitätssektor steht vor komplexen Herausforderungen.

Trends wie E-Mobilität, Autonomes Fahren, Shared Mobility und Connectivity üben einen großen Transformationsdruck aus. Hinzu kommen Themen wie die zunehmende Reglementierung in den Bereichen Sicherheit, Umwelt- und Datenschutz, Risiken in der Lieferkette, Lizenzvereinbarungen, Patentrechtsstreitigkeiten und Sammelklagen. 

Wir kennen die Themen der Branche und unterstützen unsere Mandanten mit maßgeschneiderten Lösungen, Herausforderungen zu meistern und Wettbe-werbsvorteile zu sichern und auszubauen. 

Führende OEMs und Zulieferer im In- und Ausland vertrauen unseren Experten. 

Unser Beratungsangebot im Bereich Automotive und Mobility umfasst u. a.:

Dr. Stephan König<br/>M.C.J. (NYU)

Dr. Stephan König
M.C.J. (NYU)

PartnerRechtsanwalt

Konrad-Adenauer-Ufer 23
50668 Köln
T +49 221 2091 411
F +49 221 2091 333

E-Mail

Ansprechpartner

Relevante Newsbeiträge

Oppenhoff berät e.GO Mobile zu globaler Partnerschaft mit Fußballstar Neymar Jr.

Oppenhoff hat die Next.e.GO Mobile SE beim Abschluss eines Testimonial-Vertrags mit Fußball-Sensation Neymar Jr. beraten, der neuer, globaler Markenbotschafter der e.GO Mobile wird.

Zum Beitrag

Kartellrecht als Spielverderber für Nachhaltigkeitsinitiativen?

Nachhaltiges Wirtschaften ist alternativlos: Die EU will mit ihrem „Green Deal“ bis zum Jahr 2050 Klimaneutralität erreicht haben. Effektiv sind Nachhaltigkeitsinitiativen, wenn sie eine möglichst breite Akzeptanz in der jeweiligen Branche finden. Dazu müssen Unternehmen zusammenarbeiten und sich auf einheitliche Standards festlegen. Das wirft kartellrechtliche Fragen auf: Wie eng dürfen Wettbewerber zusammenarbeiten? Wann sind die „roten Linien“ überschritten? Darf man zum Wohle der Umwelt vielleicht sogar ein Kartell schmieden?

Zum Beitrag

Oppenhoff berät SWARCO bei Erwerb von Dynniq Mobility

Oppenhoff hat die SWARCO AG beim Erwerb der Mobility Sparte der Dynniq Gruppe beraten und dabei die Arbeit ausländischer Kanzleien in neun Jurisdiktionen koordiniert.

Zum Beitrag