Energiewirtschaftsrecht

Energiewirtschaftsrecht

Der grundlegende Wandel der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie des wirtschaftlichen Marktumfeldes stellt Marktteilnehmer vor neue Herausforderungen und eröffnet dabei zugleich neue Chancen.

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Bedürfnisse

Wir beraten in- und ausländische Energieversorger, Handelshäuser, Netzbetreiber, Kommunen, Investoren, Energiedienstleister, Projektgesellschaften und stromkostenintensive Unternehmen zu sämtlichen Fragen des Energiewirtschaftsrechts. Als Full-Service-Kanzlei gewährleisten wir eine ganzheitliche Beratung: Neben den Expertinnen und Experten für das Energiewirtschaftsrecht umfasst unser erfahrenes Team Spezialisten aus den Bereichen Gesellschaftsrecht/M&A, Steuern, Finanzierung, Anlagenbau, Genehmigungsverfahren, Vergaberecht und Prozessführung. Wir verfügen über langjährige Branchenkenntnis und wirtschaftlichen Sachverstand und haben die technischen Zusammenhänge sowie die politischen Entwicklungen stets im Blick.

Zu unseren Beratungsschwerpunkten entlang der Wertschöpfungskette in der Energiewirtschaft zählen unter anderem:

Projektentwicklung

  • Begleitung bei der Realisierung von Energieerzeugungs- und -speicheranlagen mit Fokus auf erneuerbare Energien (z. B. Offshore- und Onshore-Windparks, Photovoltaik- und Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, Stromspeicher, dezentrale Versorgungskonzepte wie Contracting-, Mieterstrom- und Quartierstromkonzepte, sowie Biomasse- und Biogasanlagen).
  • Unsere Beratung reicht von der Projektakquise bzw. der Teilnahme an Ausschreibungsverfahren, der Erstellung und Verhandlung der Projektverträge (z. B. EPC- und Generalunternehmerverträge, Kooperationsverträge, Komponentenlieferverträge sowie Dienstleistungs-, Wartungs- und Betriebsführungsverträge) und der Projektfinanzierung über die Errichtung, die Inbetriebnahme und die Betriebsphase (inkl. Contract-& Claims-Management) bis zum Rückbau der Anlage.

Marktregulierung

  • Entwurf und Verhandlung von Netzverträgen (Netzanschluss, Netznutzung und Anschlussnutzung) und Realisierungsvereinbarungen
  • Durchsetzung von Entschädigungsansprüchen aufgrund von Einspeisemanagement-/Redispatch-Maßnahmen oder nach § 17e EnWG (Störungen oder Verzögerung der Offshore-Netzanbindung)
  • Umsetzung von Unbundlingvorgaben
  • Beratung zum Messstellenbetrieb und Smart Meter-Rollout

Handel und Vertrieb

  • Entwurf und Verhandlung von Energielieferverträgen (Strom, Gas, Wärme, z. B. auf Basis von EFET-Rahmenverträgen), Direktvermarktungsverträgen und PPAs, Besicherungs- und Optionsverträgen
  • Entwurf und Verhandlung sonstiger Brennstofflieferverträge
  • Entwurf und Verhandlung von Verträgen für den Handel mit Zertifikaten und Herkunftsnachweisen
  • Entwurf und Verhandlung von Verträgen für den THG-Quotenhandel
  • Beratung zum börslichen und außerbörslichen Handel und den regulatorischen Vorgaben, z. B. REMIT

Verbrauch/stromkostenintensive Unternehmen

  • Beratung stromkostenintensiver Unternehmen bei der energiewirtschaftlichen Optimierung (z. B. Begrenzung von Umlagen durch die Besondere Ausgleichsregelung nach dem EnFG)
  • Beratung bei der Abgrenzung, Messung und Schätzung von Strommengen und der Erstellung von Messkonzepten
  • Beratung im Zusammenhang mit der Reduzierung von Umlagen und Abgaben
  • Beratung bei der Planung und Umsetzung von Eigenversorgungskonzepten

Neue Technologien und innovative Konzepte

  • Begleitung bei der Entwicklung und Markteinführung neuer Technologien und innovativer Geschäftsmodelle (z. B. grüner Wasserstoff und Sektorenkopplung, E-Mobilität, Digitalisierung und Blockchain-Technologie)
  • Beratung zum regulatorischen Rahmen und den Fördermechanismen

M&A

  • Strukturierung und Begleitung von M&A-Transaktionen, einschließlich der Beteiligung an bestehenden Projekten und Unternehmen
  • Entwurf und Verhandlung von Unternehmenskaufverträgen (SPA und APA)
  • Konzeption von Joint Ventures

Prozessführung und Vertretung vor Behörden

  • Begleitung in Genehmigungs- und Planfeststellungsverfahren
  • Begleitung in Verfahren vor Regulierungsbehörden (z. B. Missbrauchs- und Beschwerdeverfahren)
  • Begleitung bei Rechtsstreitigkeiten vor Zivil-, Verwaltungs- und Schiedsgerichten

Wir beantworten Ihre Fragen zu aktuellen Themen

Die Energiekrise hat Auswirkungen auf alle Unternehmen. Insbesondere für energieintensive Produktionsbetriebe kann sie sich zu einer existenzbedrohenden Lage entwickeln. Unsere Task Force Energiekrise hilft Ihnen dabei, individuelle Antworten auf Ihre Fragen zu finden – schnell und praxisnah. Hier gelangen Sie zur Oppenhoff Task Force Energiekrise.

Dr. Carmen Schneider

Dr. Carmen Schneider

PartnerinRechtsanwältin

Am Sandtorkai 74
20457 Hamburg
T +49 (0) 40 808105 144
M +49 160 9303 5719

E-Mail

LinkedIn

Ansprechpartner

Newsbeiträge

Relevante Newsbeiträge

Chile und die Europäische Union modernisieren ihr Assoziierungsabkommen und setzen starke Impulse für ihren Austausch in den für den Klimawandel strategischen Branchen Grüner Wasserstoff und Lithium

Deutsche und europäische Investoren im Energie- und Rohstoffsektor mit Blick auf den Austausch zwischen Chile und der EU - zwei gleichgesinnten Regionen mit gemeinsamen demokratischen Werten und ambitionierten Klimaschutzzielen - können sich Ende dieses Jahres über den Abschluss der Verhandlungen zur Modernisierung des Assoziierungsabkommens zwischen Chile und der EU aus dem Jahr 2002 freuen, das u.a. ausdrückliche Bestimmungen enthält, um europäischen Investoren, Abnehmern und Verbrauchern den Zugang zu grünem Wasserstoff, grünem Ammoniak, E-Fuels und Lithium auf nachhaltige Weise zu sichern.

Zum Beitrag

Betrieb Kritischer Infrastrukturen und Gefahrenabwehr - Bundesregierung stellt Rosneft Deutschland unter Treuhandverwaltung

Die Bundesregierung hat durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ("BMWK") heute die Rosneft Deutschland GmbH ("RDG") und die RN Refining & Marketing GmbH ("RNRM") unter die Treuhandverwaltung der Bundesnetzagentur gestellt. Damit nutzt das BMWK erstmalig eine neue im Energiesicherungsgesetz ("EnSiG") verankerte rechtliche Grundlage zur Abwehr von Gefahren im Zusammenhang mit dem Betrieb Kritischer Infrastrukturen aus dem Energiesektor.

Zum Beitrag

Der Energie-Impuls: Zum Entwurf des Delegated Act der EU-Kommission für den Wasserstoffeinsatz im Verkehrssektor – Geht dem Wasserstoffhochlauf in Deutschland die Luft aus?

Grünem Wasserstoff wird eine Schlüsselrolle für das Gelingen der Energie- und Verkehrswende zugeschrieben. Doch der Aufbau einer funktionierenden Wasserstoffwirtschaft bringt große Anstrengungen mit sich. Der jetzt veröffentlichte Entwurf des sog. Delegierten Rechtsaktes (Delegated Act) zur Erneuerbaren-Energien-Richtlinie, der sog. RED II, versetzt die H2-Branche in Aufruhr.

Zum Beitrag