Moritz Coché

Arbeitsrecht

Moritz Coché

Schwerpunkte

Moritz Coché berät und vertritt nationale und internationale Unternehmen auf sämtlichen Gebieten des Individual- und Kollektivarbeitsrechts. Seine Tätigkeit umfasst insbesondere die Gestaltung, Durchführung und Beendigung von Arbeits- und Dienstverträgen sowie die Beratung in der betrieblichen und unternehmerischen Mitbestimmung. Einen Schwerpunkt seiner Arbeit bildet die arbeitsrechtliche Begleitung von Unternehmensrestrukturierungen und die Reorganisation betriebsverfassungsrechtlicher Strukturen. Daneben berät Moritz Coché Unternehmen in Fragen des Betriebsrentenrechts, unter anderem bei der Einführung und Anpassung von Versorgungsordnungen und -zusagen, in Fragen der Entgeltumwandlung sowie im Umgang mit Versorgungszusagen bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen.

Beruflicher Werdegang

Moritz Coché ist seit 2021 Rechtsanwalt bei Oppenhoff. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht. Vor dem Referendariat war Moritz Coché bereits als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsrecht bei Oppenhoff tätig.

Im Rahmen seines Referendariats absolvierte Moritz Coché unter anderem Stationen bei Oppenhoff im Bereich Arbeitsrecht sowie bei der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer in Düsseldorf im Bereich People & Reward/Arbeitsrecht.

Moritz Coché

AssociateRechtsanwalt

Sprachen
Deutsch, Englisch

Konrad-Adenauer-Ufer 23
50668 Köln
T +49 221 2091 321
M +49 171 9970 069

E-Mail