Alexandra Groth

Arbeitsrecht

Alexandra Groth

Schwerpunkte

Alexandra Groth berät deutsche und internationale Unternehmen bei arbeitsrechtlichen Fragen im Rahmen von Restrukturierungen und Verlagerung von Geschäftsbereichen. Sie ist erfahren in der Gestaltung, Durchführung und Beendigung von Arbeits- und Dienstverträgen. Darüber hinaus steht sie Mandanten bei sozialversicherungsrechtlichen Themen zur Verfügung. 

Zu ihren weiteren Tätigkeitsfeldern gehört die Beratung von Arbeitgebern bei Fragen der betrieblichen Mitbestimmung wie etwa der Harmonisierung von Arbeitsbedingungen oder im Bereich New Work. Ein Schwerpunkt ihrer Beratung stellt ebenso der Aufbau von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen wie (Virtual) Stock Options Plans dar.

Alexandra Groth ist Mitglied des French Desk und berät französische Unternehmen arbeitsrechtlich beim Eintritt in den deutschen Markt. 

Beruflicher Werdegang

Alexandra Groth ist seit 2018  Rechtsanwältin bei Oppenhoff. Zuvor war sie von 2016 bis 2018 als Rechtsanwältin bei KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH im Bereich Arbeitsrecht tätig. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Heinrich-Heine Universität in Düsseldorf sowie der Université de Cergy-Pontoise in Frankreich mit dem Schwerpunkt deutsches und französisches Arbeits- und Gesellschaftsrecht. Sie verfügt über die Zusatzqualifikation des Master en droit. Ihre Referendarausbildung absolvierte Alexandra Groth unter anderem bei Allen & Overy LLP (Arbeitsrecht) und Bertelsmann Inc. in New York. Vor ihrem Studium absolvierte sie eine duale Doppelausbildung als Industriekauffrau und BTS Comptabilité/Gestion bei der Robert Bosch SAS in Frankreich.

Sie ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein e. V. (DAV), im Kölner Anwaltverein e. V. sowie in der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein.

Alexandra Groth

Junior-PartnerinRechtsanwältinFachanwältin für Arbeitsrecht

Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Konrad-Adenauer-Ufer 23
50668 Köln
T +49 221 2091 341
F +49 221 2091 333

E-Mail

LinkedIn