22.08.2019 Pressemitteilungen

Arbeitsrecht, Compliance, M&A: Oppenhoff & Partner dreifach als Kanzlei des Jahres nominiert

Oppenhoff & Partner ist von dem renommierten Branchenverlag JUVE als Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht, Kanzlei des Jahres für Compliance und Kanzlei des Jahres für M&A nominiert worden. Keine Kanzlei erhielt mehr Nominierungen für die Verleihung der „JUVE Awards“ Ende Oktober in Frankfurt. Mit den Awards würdigt die Redaktion Kanzleien und Rechtsabteilungen für ihre herausragende Arbeit und ihre positive, dynamische Entwicklung. Grundlage aller Nominierungen ist die umfangreiche Arbeit der Redaktion, die Informationen aus vielen Gesprächen mit und schriftlichen Befragungen von Mandanten, Partnern sowie Nachwuchsanwälten und Richtern auswertet.

Dr. Gilbert Wurth, Sprecher von Oppenhoff & Partner: „Wir freuen uns sehr, dass die JUVE Redaktion mit den Nominierungen die Qualität der Beratung unserer Mandanten und zugleich unsere fachliche Breite anerkennt. Die damit gewürdigte Dynamik unserer Teams schätzen unsere Mandanten bereits seit langer Zeit. Die Nominierungen sind für uns Ansporn, diese Dynamik weiterhin jeden Tag aufs Neue unter Beweis zu stellen.“

Oppenhoff war bereits in den Jahren 2012 und 2013 bzw. 2014 als Kanzlei des Jahres für M&A bzw. für Arbeitsrecht nominiert worden. Erst kürzlich nannte die WirtschaftsWoche Oppenhoff als eine der Top-Kanzleien in den Bereichen Kartellrecht, M&A, Datenschutz und Informationstechnologie.

 

Oppenhoff & Partner steht für 110 Jahre Rechtsberatung auf höchstem Niveau. Unsere unabhängige Kanzlei berät nationale und internationale Unternehmen und Unternehmer umfassend im Wirtschafts- und Steuerrecht.

Zurück zur Übersicht