Insolvenzrecht & Restrukturierung

 

Häufig führt die wirtschaftliche Krise eines Unternehmens zu erheblichen rechtlichen Problemen, insbesondere Haftungsrisiken: für die beteiligten Kreditgeber, Sicherungsnehmer, Lieferanten, Kunden, Gesellschafter und Manager.
Eine sorgfältige insolvenzrechtliche Prüfung komplexer Vertragsbeziehungen und Transaktionen ist auch in wirtschaftlich gesunden Zeiten unerlässlich.
Wir beraten die Akteure umfassend – vor, in und nach Krisensituationen.

 

Dr. Nefail Berjasevic, EMBA; LL.M. (NYU)

Partner

Telefon: +49 221 2091 428
Telefax: +49 221 2091 333

nefail.berjasevic@oppenhoff.eu

Bulgarien, Kroatien, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Türkei, Ungarn

Aktuelles im Insolvenz- & Restrukturierungsrecht
Inhalt des Vortrags

Dies ist ein Vortrag zu jeweils aktuellen Themen im Bereich Insolvenzrecht & Restrukturierung aus Rechtsprechung und Gesetzgebung.

Zielgruppe

Spezialisten, Juristen allgemein, Geschäftsführer

Dauer

45 - 60 Min.

Distressed Suppliers – Strategies for Avoiding and Handling the Crisis
Inhalt des Vortrags

Das Insolvenzrecht sollte man zumindest in den Grundzügen kennen. Denn entweder erwischt es einen selbst oder aber die eigenen Kunden und/oder Lieferanten. Der Vortrag beschäftigt sich vor diesem Hintergrund mit den „nuts and bolts“ des Insolvenzrechts.

Zielgruppe

Juristen allgemein, Mitarbeiter in den Fachabteilungen Vertrieb/Risk Assessment

Dauer

45 - 60 Min.

Einführung in das Insolvenzrecht
Inhalt des Vortrags

Das Insolvenzrecht sollte man zumindest in den Grundzügen kennen. Denn entweder erwischt es einen selbst oder aber die eigenen Kunden und/oder Lieferanten. Der Vortrag beschäftigt sich vor diesem Hintergrund mit den „nuts and bolts“ des Insolvenzrechts.

Zielgruppe

Juristen allgemein, Mitarbeiter in den Fachabteilungen Vertrieb/Risk Assessment

Dauer

45 - 60 Min.

Grundzüge des Sanierungsrechts
Inhalt des Vortrags

Spätestens seit Inkrafttreten des ESUG am 1. März 2012 heißt es immer häufiger Sanierung statt Insolvenz. In dem Vortrag werden vor diesem Hintergrund die einzelnen Krisenstadien eines Unternehmens (Stakeholder-/Strategie-/Produkt-Absatz- und Erfolgskrise sowie Insolvenzreife) und die jeweils möglichen Gegenmaßnahmen in- und außerhalb des Insolvenzverfahrens dargestellt.

Zielgruppe

Spezialisten

Dauer

45 - 60 Min.

Neue Taktik im Gesellschafterstreit: der Fall Suhrkamp
Inhalt des Vortrags

Seit 2012 sieht die Insolvenzordnung die Möglichkeit vor, zum Zwecke der Sanierung in bestehende Gesellschafterrechte an der Schuldnergesellschaft einzugreifen. Dieses neu geschaffene Instrumentarium hat sich die Mehrheitsgesellschafterin der Suhrkamp Verlag GmbH & Co. KG zunutze gemacht, um einen langjährigen Streit mit der Minderheitsgesellschafterin um die Verlagsleitung zu beenden. Der Vortrag stellt die angewandte Taktik dar und geht der Frage nach, wo die Grenzen dieses neuen Instrumentariums zur Lösung von Gesellschafterstreitigkeiten liegen.

Zielgruppe

Gesellschaftsrechtler in Rechtsabteilungen, Juristen allgemein

Dauer

60 - 90 Min.

Patronats- / Rangrücktrittserklärungen in Bilanz und Insolvenz
Inhalt des Vortrags

Patronats- und Rangrücktrittserklärungen sind bewährte Instrumente der Konzernfinanzierung. Wie die aktuelle Entwicklung in der Rechtsprechung zeigt, erfüllen diese Instrumente allerdings nur dann die in sie gesetzte Hoffnung, wenn sie sowohl den insolvenz- als auch steuerrechtlichen Anforderungen genügen. In dem Vortrag werden daher die Voraussetzungen und Rechtsfolgen von Patronats- und Rangrücktrittserklärungen erläutert.

Zielgruppe

Spezialisten, Juristen allgemein, Mitarbeiter in den Fachabteilungen Treasury/Finance/Tax/Risk Assessment

Dauer

30 - 45 Min.