Isabel Hexel

ArbeitsrechtCompliance

Isabel Hexel

Schwerpunkte

Isabel Hexel ist spezialisiert auf Individual- und Kollektivarbeitsrecht. Sie berät nationale und internationale Unternehmen in unternehmensmitbestimmungs-, betriebsverfassungs- und tarifrechtlichen Fragestellungen, insbesondere im Rahmen von M&A-Transaktionen, Restrukturierungen und Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit ist die arbeitsrechtliche Compliance, insbesondere im Umgang mit Internal Investigations sowie dem Einsatz von Fremdpersonal, d.h. v.a. bei der Abgrenzung von Arbeitnehmerüberlassung zu Dienst- und Werkvertragsgestaltungen als auch in Bezug auf Crowdworking-Plattformmodelle. Sie ist Mitglied der Compliance Gruppe und der Sektorgruppen Handel und Konsumgüter sowie Nachhaltigkeit der Sozietät. Isabel Hexel verfügt darüber hinaus über besondere Erfahrung in der arbeitsgerichtlichen Prozessführung.

Beruflicher Werdegang

Isabel Hexel ist Partnerin der Sozietät Oppenhoff. Vor ihrem Eintritt bei Oppenhoff war sie als Rechtsanwältin bei Latham & Watkins LLP in Hamburg sowie Linklaters LLP in Köln tätig. Sie studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg, Swansea und Berlin und war mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Deutschen Bundestag in Berlin tätig. Während Ihrer Ausbildung verbrachte sie u.a. Stagen im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und war mehrere Monate bei der BASF in Ludwigshafen sowie in Singapur tätig. Vor ihrem Studium absolvierte sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Commerzbank AG in Osnabrück.

Sie ist Fachanwältin für Arbeitsrecht und Mitglied im Kölner Anwaltverein e. V. sowie in der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein e. V. Isabel Hexel wird von dem US-amerikanischen Verlag Best Lawyers und dem Handelsblatt unter den besten Anwälten für Arbeitsrecht in Deutschland gelistet.

Isabel Hexel

PartnerinRechtsanwältinFachanwältin für Arbeitsrecht

Sprachen
Deutsch, Englisch

Konrad-Adenauer-Ufer 23
50668 Köln
T +49 221 2091 348
F +49 221 2091 333

E-Mail