Oppenhoff & Partner berät Saint-Gobain beim Verkauf des Dämmstoffgeschäfts an die Hirsch Servo Gruppe

Frankfurt, 02.02.2018 - Oppenhoff & Partner hat die Saint-Gobain Rigips GmbH (Düsseldorf) beim Verkauf ihres Betriebes zur Herstellung und zum Vertrieb von Dämmstoffen aus expandiertem Polysterol (EPS) an die österreichische Hirsch Servo Gruppe beraten.

Die Transaktion umfasst die Dämmstoffproduktionen in Rheda-Wiedenbrück, Ebrach und Grombach mit rund 175 Mitarbeitern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug der Transaktion ist noch von der Erfüllung verschiedener Bedingungen abhängig.

Der Verkauf ist ein weiterer Schritt in der strategischen Ausrichtung von Saint-Gobain Rigips auf das Kerngeschäft im trockenen und designorientierten Innenausbau. Oppenhoff berät den Werkstoffkonzern regelmäßig, zum Beispiel im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A, Immobilienrecht und im Außenhandelsrecht.

Das Oppenhoff-Team umfasste Ronald Meißner, Myriam Schilling (Köln), Katharina Leoff (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Jérôme Friedrich (Immobilienrecht), Dr. Simon Spangler (Kartellrecht), Jörn Kuhn, Anja Dombrowsky (beide Arbeitsrecht, alle Frankfurt) und Dr. Gunnar Knorr (Steuerrecht, Köln).

Ronald Meißner, LL.M.

Partner

Telefon: +49 69 707968 214
Telefax: +49 69 707968 111

ronald.meissner@oppenhoff.eu

Benelux, Indien, USA