Kanzleimonitor-Studie: Oppenhoff & Partner bereits zum vierten Mal in Folge unter den Top 10 der deutschen Kanzleien

 

Köln, 30.01.2017 - Die führende Wirtschaftskanzlei Oppenhoff & Partner wird besonders häufig von Unternehmensjuristen empfohlen. Das ergab die Studie kanzleimonitor.de, die alljährlich in Kooperation mit dem Bundesverband für Unternehmensjuristen erstellt wird. Im Rahmen der Studie wurden über 5.000 Unternehmensjuristen in ganz Deutschland nach ihren Empfehlungen für ausgewählte Rechtsbereiche befragt. In diesem Jahr beteiligten sich 827 Unternehmen, die insgesamt mehr als 8.800 Empfehlungen aussprachen.

 

Oppenhoff & Partner erzielte in der Studie unter anderem folgende Ergebnisse:

  • Bereits zum vierten Mal in Folge Platz 1 nach Gesamtzahl der Empfehlungen relativ zur Kanzleigröße
  • Platz 8 nach Zahl der absoluten Empfehlungen
  • In den Bereichen Datenschutzrecht und Außenhandel und Exportkontrolle sowie in der Branche „Chemie und Kunststoffe“ erhielt Oppenhoff mehr Empfehlungen als jede andere Kanzlei.
  • In den Rechtsgebieten Aktien- und Konzernrecht, Gesellschaftsrecht, IT-Recht, Litigation & ADR, M&A sowie Steuerrecht erreichte die Kanzlei Platzierungen unter den besten zehn Kanzleien. In zehn weiteren Rechtsgebieten wurde sie ebenfalls empfohlen.
  • Im Branchen-Ranking ist Oppenhoff & Partner unter anderem in den Kategorien  Automotive, Banken- und Sparkassen, Dienstleistungen, Maschinen- und Anlagenbau, Pharma, Biotechnologie und Medizintechnik, Transport, Logistik und Verkehr sowie Versicherungen und Finanzdienstleister ebenso unter den besten zehn Kanzleien.
  • Oppenhoff & Partner ist die am häufigsten empfohlene Kanzlei in Köln.

 

Insgesamt konnte Oppenhoff & Partner so erneut seine Top-Position im Ranking halten.

 

Oppenhoff & Partner hat zuletzt u.a. beraten: Deutsche Post AG beim Verkauf der optivo GmbH wie auch beim Verkauf ihres Fernbusgeschäfts; Beratung bei der Gründung der Boulevard-Vermarktungsallianz „Red Impact“; IPS-Gruppe beim Erwerb von Teilen des Auslandsgeschäfts einer Gruner + Jahr Tochter; Evonik beim Erwerb des Geschäfts der Transferra Nanosciences Inc.; Europäischer Basketballverband FIBA Europe e.V. in einem europäischen Kartellverfahren; gamigo AG bei der Übernahme der Online und Mobile Spiele Aktivitäten der ProSiebenSat.1 Gruppe; Zurich Deutschland bei großvolumigem Softwareprojekt.

 

Gert Dittert

Partner

Telefon: +49 221 2091 201
Telefax: +49 221 2091 333

gert.dittert@oppenhoff.eu

Türkei

Dr. Marc Hilber, LL.M.

Partner

Telefon: +49 221 2091 612
Telefax: +49 221 2091 333